Der ultimative Bitcoin-Guide

Bitcoin Icon

Aktuell ist Bitcoin in aller Munde. Die populäre Kryptowährung verzeichnet im Schnitt ein konstantes Wachstum, allen Negativprognosen zum Trotz. Doch woran liegt der beachtliche Erfolg der digitalen Währung und worum handelt es sich bei Bitcoin genau? Mit diesen grundlegenden Fragen, richtet sich dieser Artikel an Interessierte und Nutzer, die planen, sich selbst Bitcoin zuzulegen. Egal ob du eine große oder kleinere Investition in die Kryptowährung planst, unser einschlägiger Leitfaden wird dich mit den wichtigsten Grundkenntnissen versorgen.

Als Erstes wird die Frage beantwortet, wie eine Kryptowährung wie Bitcoin überhaupt funktioniert. Daraufhin erfährst du, wie du in den Besitz von Bitcoin kommen kannst. Abschließend zeigen wir noch die Vorteile auf, welche die besondere Qualität von Bitcoin ausmachen und die Kryptowährung von den traditionellen Fiatwährungen abhebt. Insbesondere die hohen Sicherheitsstandards werden dabei in den Vordergrund gerückt.

Bonus ohne Einzahlung
30 Freispiele
für Dig Dig Digger
Bonuscode: MX20
4,8 rating
4.8
T&Cs Apply
Neukundenangebot

- Mindesteinzahlung in Höhe von 1€
- Bonus muss 50x umgesetzt werden
- Mit dem Bonus können maximal 100€ gewonnen werden.
Bis zu:
2 Bitcoin
+ 3 $ ohne Einzahlung
+ 1 Bitcoin am Gücksrad
4,8 rating
4.8
T&Cs Apply
Neukundenangebot
- Glücksrad bereits nach der Anmeldung verfügbar
- 1-3$ in BCD bereits nach der Anmeldung verfügbar.
- Mindesteinzahlung umgerechnet 30 $ für Einzahlungsbonus
100% bis zu:
5 Bitcoin
+ exklusiv 100 Freispiele
4,8 rating
4.8
T&Cs Apply
Neukundenangebot

- Mindesteinzahlung allgemein 0,0001 BTC
- umgerechnet 50€ Mindesteinzahlung für 300 Freispiele
- Der Cloudbet Bonus wird durch Loyalty Points freigespielt
- Nach Erhalt muss der Betrag innerhalb von 365 Tagen freigespielt werden
Bis zu:
1 Bitcoin
+ 100 Freispiele ohne Einzahlung
4,8 rating
4.8
T&Cs Apply
Neukundenangebot
- Bonus ohne Einzahlung für 14 Tage gültig.
- Gewinne aus Bonus ohne Einzahlung müssen 25x umgesetzt werden.
Bis zu:
20% monatlicher Cashback
4,8 rating
4.8
T&Cs Apply
Neukundenangebot
- Spiele mindestens 2/15/40 mBTC, um das jeweilige Paket freizuschalten.
- Du erhältst Deine Gratis-Chips sofort nach Freischaltung Deines Pakets.
- Alle Gratis-Chips werden ohne Einsatzanforderungen gutgeschrieben.
- Alle Gratis-Chips werden für Evolution-Spielen gutgeschrieben.
- Wiederhole Dein Standard- oder Premium-Paket für den maximalen Bonus.

Warum in Bitcoin investieren?

Bevor es jedoch an die Details geht, stellen wir die Frage, warum Bitcoin für dich überhaupt von Interesse sein könnte.

Die Frage ist schnell beantwortet: Grundsätzlich können zwei Nutzertypen von Bitcoin ausgemacht werden. Die erste Gruppe schätzt die Kryptowährung aufgrund ihrer praktischen Eigenschaften als Zahlungsmittel. Besonders im digitalen Bereich zeichnet sich Bitcoin als schnelle Transaktionsmöglichkeit mit hohen Sicherheitsstandards aus und ermöglicht so flexibles und bedenkenloses Shoppen im Internet.

Die zweite Gruppe ist weniger am praktischen Nutzen der Kryptowährung interessiert, sondern eher an ihrem Wert. So zeichnet Bitcoin eine äußerst hohe Marktkapitalisierung auf und hat sich als solide Wertanlage mit großem Wachstumspotential erwiesen. Aus diesem Grund erfreut sich das Trading mit Bitcoin ebenfalls großer Beliebtheit.

Egal zu welcher Gruppe du gehörst, die Grundlagen im Umgang mit Bitcoin sind für beide interessant, weshalb sich dieser Artikel ohnehin für dich lohnt. Damit du dir einen schnellen Überblick verschaffen kannst, findest du hier eine kleine Übersicht mit den wichtigsten Vorteilen von Bitcoin:

  • Schnelle Transaktionen
  • Sicheres Bezahlen im Internet
  • Hohe Anonymität
  • Potente Wertanlage

Wie funktioniert Bitcoin?

Die Funktionsweise von Bitcoin, wie auch die der meisten anderen Kryptowährungen, basiert auf der Blockchain-Technologie.

Grundsätzlich stellt eine Blockchain ein geteiltes Datenregister, das unveränderlich ist. Jede einzelne Transaktion stellt einen „Block“ in der Kette dar, der alle Daten der Bewegung enthält. Dieser Datenblock wird mit den zuvor verketteten Blöcken verknüpft.

Wenn weitere Transaktionen von anderen Nutzern getätigt werden, werden auch diese als weitere Glieder der Kette angefügt.

Blockchain Infografik

Auf dieser Grundlage entsteht ein geteiltes und gemeinsames Datennetzwerk, das eine außergewöhnlich hohe Sicherheit aufweist. Der Sicherheitsstandard gründet auf der Tatsache, dass jeder einzelne Datenblock unumkehrbar mit den umliegenden Blöcken verbunden ist. Dadurch wird jeder einzelne Block unmöglich zu manipulieren, da die gesamte Datenstruktur für die Richtigkeit des Datensatzes gewährt.

Wie kann Bitcoin eingekauft werden?

Neben der zugrundeliegenden Blockchain-Technologie gibt es jedoch noch viele weitere Elemente, die den Umgang mit der Kryptowährung prägen.

Einer dieser Aspekte ist der Einkauf von Bitcoin, dem wichtigen ersten Schritt in die Welt der Kryptowährungen. Der Weg zu den ersten eigenen Coins führt in der Regel an eine Kryptowährungsbörse (z.B. Bitpanda) oder einen Broker, bei dem du für deine Fiatwährungen Einheiten der Kryptowährung erstehen kannst. Dabei solltest du jedoch auf einen möglichst günstigen Kurs achten. Praktisch ist, dass dir bei den meisten Börsen eine große Auswahl von Transaktionsmöglichkeiten zur Verfügung steht, mit denen du deine Einzahlung tätigen kannst. So können zum Beispiel oft online Zahlungsdienstleister wie Paypal für die Transaktionen genutzt werden. Alternativ ist zu empfehlen, die Kreditkarte für den Einkauf bereitzuhalten. Auch Kreditkarten garantieren schnelle und sichere Transaktionen.

Sichere Aufbewahrungsmöglichkeiten für Bitcoin

Doch nicht nur der Einkauf von Bitcoin folgt speziellen Mustern. Auch die Verwahrung der erstandenen Coins setzt eine bestimmte Dienstleistung voraus. Dabei handelt es sich um die Nutzung einer Krypto-Wallet – eine digitale Geldbörse, in der deine erhaltenen Bitcoin gespeichert und für dich sicher aufbewahrt werden.

Für Wallets gibt es zahlreiche unterschiedliche Anbieter mit verschiedenen Serviceangeboten. Manchmal bieten Kryptobörsen auch eine eigene Wallet an, was besonders praktisch ist.

Das Grundprinzip einer Wallet basiert auf der Generierung von Schlüsseln. Dabei gibt es zwei Arten von Keys, öffentliche und private. Ein öffentlicher Key gleicht in seiner Funktion der IBAN eines Bankkontos und zeichnet die Wallet des Nutzers aus. Ein privater Key ist hingegen die Zugangsberechtigung für deine Wallet. Sie funktioniert ähnlich einer PIN, mit der du auf deine Kryptowährungen zugreifen kannst.

Modernere Wallets nutzen ergänzend innovative Keygeneratoren, mit denen je nach Bedarf eine große Reihe unterschiedlicher Schlüssel erstellt wird. Diese Eigenschaft erhöht das Sicherheitsniveau von Wallets beträchtlich, da jeder Key nur einmal verwendet werden kann und danach ungültig ist. Diese Funktionsweise erinnert an das TAN-Verfahren, das ebenfalls temporäre PINs zur Verfügung stellt.

Unabhängig von dieser grundlegenden Funktionsweise kann eine Wallet ganz unterschiedliche Formen annehmen, die alle ihre eigenen Vorteile aufzuweisen haben:

Best Crypto Wallets

1. Software-Wallets

Bei einer Software-Wallet handelt es sich um eine eigens entwickelte Anwendung, die auf deinem Endgerät installiert werden muss.

2. Online-Wallets

Bei einer Online-Wallet, werden deine Daten auf der Website des Anbieters gesichert. Ein Beispiel für diese Variante sind die Wallets, die von den Kryptowährungsbörsen angeboten werden.

3. Hardware-Wallets

Hardware-Wallets sind eine sehr interessante Lösung zur Bitcoin-Lagerung. Wie der Name bereits verrät, handelt es sich um keine rein digitale Anwendung. Stattdessen erhältst du vom Anbieter ein physisches Gerät, das offline Schlüssel generiert. Diese Variante ist besonders sicher, da sich Hacker auf diese Weise keinen Zugriff zu der offline arbeitenden Wallet verschaffen können.

Das einzige, wenn auch sehr selten auftretende Problem, wäre technisches Versagen und eine Beschädigung des Schlüsselgenerators.

4. Paper-Wallets

Paper-Wallets gelten gemeinhin als die sicherste Variante. Der Anbieter druckt sowohl den öffentlichen als auch den privaten Key auf Papier, oft in Form eines QR-Codes, und stellt ihn dir zur Verfügung. Diese Variante der Bitcoin-Sicherung ist nicht nur vor Hackern geschützt, sondern auch vor technischem Versagen. Wichtig ist dabei nur, dass die Papiere sicher verwahrt werden. Wenn du vorhast, die Schlüsselpapiere für große Bitcoin-Anlagen sicher zu verwahren, wäre sogar die Anschaffung eines kleinen Tresors ratsam.

Bitcoin bietet hohe Anonymität

Neben den zahlreichen Sicherheitsvorkehrungen ist die Anonymität ein weiterer Faktor, warum sich Bitcoin als beliebtes digitales Zahlungsmittel erwiesen hat.

Die Anonymität hängt ebenfalls mit der Funktionsweise des Krypto-Wallets zusammen. Da Transaktionen ausschließlich mit den generierten öffentlichen Keys abgewickelt werden, können Außenstehende nicht auf die reale Adresse und weitere persönliche Daten des Nutzers schließen.

Dies ist ein immenser Vorteil im Vergleich zu herkömmlichen Zahlungsmethoden, wie zum Beispiel Banküberweisungen. Bei diesen ist die IBAN direkt mit dem Namen des Kontoinhabers verknüpft, wodurch auch die Adresse des Nutzers in Erfahrung gebracht werden kann.

Bitcoin als Wertanlage

Die zuvor behandelten Aspekte konzentrierten sich hauptsächlich auf den Nutzen und die Funktionsweise von Bitcoin als digitales Zahlungsmittel. Doch auch auf den zweiten großen Einsatzbereich der Kryptowährung soll an dieser Stelle eingegangen werden.

Die Rede ist vom Trading und langfristigen Investieren in Bitcoin. Nachdem Bitcoin im Jahr 2009 als exotische Entwicklung betrachtet wurde, hat sich die Kryptowährung in den letzten 14 Jahren als echtes Börsenwunder erwiesen. Inzwischen ist Bitcoin als Pionier der Kryptowährung nicht mehr aus dem täglichen Wirtschaftsgeschehen wegzudenken.

Beachtlich ist, dass der Kurs von Bitcoin trotz einiger Kurseinbrüche im Durchschnitt stets gewachsen ist. So erreichte die Kryptowährung zu Beginn des Jahres einen Wert von über 29.000 USD.

Auffällig sind die zwei Kurseinbrüche in den Jahren 2014 und 2018. Einen Fehler den viele Anleger zu diesen Zeitpunkten gemacht haben, ist vorschnell auf die Kursveränderung zu reagieren und ihre Coins zu verkaufen.

Der Fehler wird ersichtlich, wenn du einen Blick auf das jeweilige Folgejahr (2014 beziehungsweise 2018) wirfst. Wie du sehen kannst, hat sich der Bitcoinkurs bereits zum Ende des Folgejahres wieder auf ein Niveau erholt, das sogar stärker war, als vor dem Kurseinbruch.

Die Kursentwicklung lässt sich auch sehr gut an folgender Grafik nachvollziehen:

Bitcoin Kurs

Die genannten Einbrüche in 2014 und 2018 sind klar erkennbar. Ebenso klar erkennbar ist jedoch die schnell eintretende Erholung des Kurses. Dementsprechend dürften sich die Anleger ärgern, welche ihr Bitcoin-Portfolio voreilig oder reaktiv aufgelöst haben.

Alle Anleger die an ihren Bitcoins festgehalten haben, dürften durch die Kurserholung lukrative Gewinne zu verzeichnen gehabt haben.

Fazit: Bitcoin als zukunftsorientierte Transaktionsmethode und Wertanlage

Alle Informationen zusammengenommen, bietet Bitcoin also starke Vorteile für unterschiedliche Nutzertypen. Falls du Bitcoin als Zahlungsmittel verwenden möchtest, profitierst du von schnellen Transaktionen, einem hohen Grad an Anonymität und einem allgemein überaus sicheren Zahlungssystem.

So bist du bestens darauf vorbereitet im Internet einzukaufen, ohne dich dabei stets um empfindlichen Datenverlust sorgen zu müssen.

In seiner zweiten Funktion als Wertanlage überzeugte Bitcoin bereits in der Vergangenheit durch ein potentes Wachstum und eine schnelle Erholung von Kurseinbrüchen. Falls du gerne beginnen möchtest an der Börse zu traden, stellt die berühmte Kryptowährung also einen lukrativen Bestandteil deines Portfolios dar.

Glücklicherweise stellt sich der Einstieg in die Welt der Kryptowährungen auch als schnell und unkompliziert dar. Grundsätzlich gilt es sich zuerst ein Budget zurechtzulegen und die Frage zu klären, wie viel du investieren möchtest.

Daraufhin ist es wichtig sich für die richtige Wallet zu entscheiden. Dabei solltest du dich vor allem fragen, wie wichtig es für dich ist, deine Keys physisch zu hinterlegen. Andererseits könnte es auch ein praktischer Vorteil sein, eine Wallet zu nutzen, die direkt von einer Kryptowährungsbörse angeboten wird.

de_DEDeutsch
Trustdice Promo Bonus ohne Einzahlung